Das Leben ist bunt

 

Alle Farben

(c)Martina Decker

Von Schwärze durch die Nacht geleitet

zum frühen Morgennebelland

zur Stunde, da der Tag sein Kommen vorbereitet

und jede Nacht bisher ihr Ende fand

wo sich zu grau vermischen Licht und Finsternis

wo nirgends mehr ein Neubeginn gewiss.
Mit nackten Füßen

über Terracottafliesen

Keramik beige mit Art-Dekor

und braunem Mikrofaser – Kuschelfloor

Tuben, Dosen, kleine Tiegel

bunte Deckel - Glitzersiegel

Morgenmantel – wild kariert

Wohlfühlpuschen ganz mit Glitzerperlen dekoriert
Da dunkles Braun in violette Tasse tropft

löst Nebelland sich auf, kommt aus dem Nichts

ein warmes Gelb auf frisches Blau

und setzt gerupftes Weiß Akzente

auf meinem Teller weißes Brot

wird dick bestrichen himbeerrot
Zitronenfalter flattern durch den Garten

grün - bunter Efeu schmiegt sich eng ans Haus

errötet sanft im Morgenlicht die Schar grüner Tomaten

sieht alles Bunt harmonisch und zufrieden aus.

Gleich hinterm blau gestrichnen Gartenzaun

beginnt ein andrer, wilder Lebenraum
grad eben

ziehen wie an jedem Morgen farbenfroh

Mensch und Blechlawine ebenso

vorbei auf ihrem Weg durchs Alltagsleben
Ich sehe schwarz, erkenne weiß

entdecke pink und papageienbunt

mal scheint es kühl – mal scheint es heiß

mal kränklich – mal gesund

Magenta leuchtet, Orange lacht

ein tiefes Grau mir Kummer macht

dort: Dunkelblau grüßt seriös

dazwischen goldne Stoffe – glamourös

zudem, dass dort mein Blick auch solche find'

die scheinbar gänzlich ohne Farbe sind
Gelb ist das Shirt, die Hose grün

die Lippen rot - so mag ich gehn

Leben ist Farbe - Leben ist bunt

Schwarz ist der Tod - die Erde ist rund!

Hat Ende nicht – hat Anfang nicht

lacht freundlich mir in das Gesicht:

Geh hinaus, das Leben leben

Geh hinaus, um dich mit seinen Farben zu umgeben

Begegne dem Rot - in der Wut, in der Liebe

erkenne, dass Blau dich zufriedener macht

spüre das Gelb ihres Neides – spüre die Hiebe

greif nach dem Gold, wenn die Sonne dir lacht

Grün ist die Hoffnung – grün ist das Leben

Rosa zart bist du ein Kind
Energie lass mit orange dir geben

find Ideale, die purpurfarben sind.

Violett erscheint ein jedes Ding verzaubert - rätselhaft

kräftig lila mancher Traum

Weiß - die Farbe, die dann wieder Klarheit schafft

füllt Licht und Reinheit in den Lebenraum.
Schwarz eingehüllt begegnen dir die Trauer und die Sachlichkeit

gleichwohl die Schatten der Vergangenheit.

Braun tingiert der Boden – Mutter Erde

der Wunsch, dass Stabilität sein werde

Der Glanz von Gold - Symbol der Macht

steht für Erfolg und Lebenskraft

wogegen der das Silber liebt

der gern gediegen seinen Wohlstand zeigt

der meist Intuition den Vorzug gibt

und sich in Erfurcht vor dem Mond verneigt
Der Tag vergeht im bunten Farbenrausch

Crime – Mode – Talk und lockrer Plausch

während sich grau vermischen Licht und Finsternis

ist dieses Tages Ende auch gewiss

da neue Nacht jetzt ihren Anfang nimmt

und alle Farbe gnadenlos verschlingt

dabei ein jeden, der in ihr nun Schlaf und Ruhe findet

durch ihre tiefe Schwärze sanft geleitet...
… hin zum nächsten frühen Morgennebelland

zur Stunde, da der Tag sein Kommen vorbereitet

und jede Nacht bisher ihr Ende fand

wo sich zu grau vermischen Licht und Finsternis

wo nirgends mehr ein bunter Neubeginn gewiss.

 

Kategorie Gedichte/Lyrik
Autor

berufliches - akademisches - kreatives- biografisches Schreiben Coaching - Texterstellung - Textoptimierung Kurzgeschichten und mehr... "Wolfskind" - Ein Roman nicht nur für Bad Kreuznach "Auch Schmetterlinge können sterben" - mein Liebesroman 2017 "Lesen & Lauschen - Märchenhaftes" - Märchengeschichten für Groß und Klein mit Illustrationen von Nina Decker