Eigentlich…

… wollte ich hier in der Adventszeit

  • Weihnachtsstimmung schaffen
  • 24 tolle Tipps zum Schreiben veröffentlichen
  • Schreibberatungszweifler überzeugen
  • nett über Weihnachten plaudern
  • von den letzten Seminaren berichten
  • usw… usw… usw…

Stattdessen habe ich

  • Weihnachtswunschzettel eingesammelt und
  • Weihnachtsshopping gemacht – mein Büro gleicht mittlerweile einem Gemischtwarenladen. ABER: Ich habe fertig!  und gehe darum ab jetzt bis Weihnachten nur noch schöne Sachen für mich einkaufen :O)))
  • habe diverse Sorten Plätzchen gebacken
  • die Wohnung weihnachtlich gestaltet
  • für die Lesungen mit der Autorengruppe vier neue Weihnachtsgeschichten geschrieben
  • mich mit Freunden zum Adventskaffee getroffen ….

„Alle Jahre wieder“ kann ich da nur seufzen:  Im Januar schon weiß ich, dass Weihnachten im Dezember definitiv kommen wird – und trotzdem kommt es überraschend! Eben war noch Sommer – na gut, Herbst geht auch noch – und zack: Überall sind bunte Lichter in den Fenstern und der Fußgängerzone, Prospekte weisen den Weg zu den besten und günstigsten Geschenken, Geschenkefinder-Seiten im Internet stehen ganz oben in meiner Lesezeichenliste und eine Art von Jahresabschlusspanik macht sich im Büro, Zuhause und unter den Freunden und Bekannten breit. Schnell noch dies, hurtig noch das …

Darum hier noch ein last-minute-Tipp für alle, die (immer)noch nicht wissen, was sie schenken und wie sie es bis Weihnachten schaffen sollen- natürlich geklaut bei den Methoden der Schreibberatung und adaptiert auf das (vorweihnachtliche) Leben:

  • Wie eine große Textarbeit das Ganze erst einmal ein bisschen planen: Wen will ich beschenken? Liste machen -im Stress verliert sich leicht der Überblick.
  • Geschenkideen clustern
  • Listen schreiben: Was kann ich wo kaufen? Was brauche ich an Verpackungsmaterial? …
  • Zeitplan machen
  • eigene Kreativität anzapfen- vielleicht kann das ein oder andere ja selbst gemacht werden? Das macht Spaß und spart u.U. auch noch Geld.
  • für eigene besinnliche und schöne Pausen sorgen – zwischendurch ein Glühwein, Freunde treffen auf dem Weihnachtsmarkt oder lecker Plätzchen naschen – das entspannt und die Welt dreht sich wieder etwas langsamer. Außerdem: ausgeruht und gut gelaunt macht Weihnachtsshopping doch viel mehr Freude.

In diesem Sinne wünsche ich schon mal ein schönes Adventsfinale. Genießt die Zeit und freut euch auf die Feiertage.

 

 

 

Kategorie Weihnachten
Autor

berufliches - akademisches - kreatives- biografisches Schreiben Coaching - Texterstellung - Textoptimierung Kurzgeschichten und mehr... "Wolfskind" - Ein Roman nicht nur für Bad Kreuznach "Auch Schmetterlinge können sterben" - mein Liebesroman 2017 "Lesen & Lauschen - Märchenhaftes" - Märchengeschichten für Groß und Klein mit Illustrationen von Nina Decker