Bunt Vermischtes

Erfolgsfrau

Erfolgsfrau - Kurzgeschichte von Martina Decker Autorengruppe Eulenfeder Bad Kreuznach

Erfolg findet sich 

©Martina Decker

„Gut, Frau Schneider, dann hätten wir soweit erst einmal alles geklärt.“ Junior CEO Lasse Harmsen streckte ihr seine perfekt manikürte Hand hin. „Ich muss das natürlich noch intern besprechen. Wir melden uns. “

Ein paar Minuten später stieg Klara zu Jens in den Wagen. „Hast du schon mal ne Werksführung bekommen, oder warum hat das so lange gedauert?“ Warten war nicht so seine Stärke.
„Warum kann der nicht einfach sagen: Tut uns leid, aber Sie sind nicht die Richtige für uns?“ Klara ignorierte Jens‘ Maulerei.
„Weil er das vermutlich noch gar nicht weiß. Oder weil er das nicht alleine entscheidet?“
„Das hilft mir jetzt unglaublich weiter.“ Klara atmete tief durch. „Ach, was wundere ich mich überhaupt? Du sitzt ja selbst seit Jahren auf der anderen Seite vom Tisch.“
Jens schüttelte missbilligend den Kopf. „Dafür, dass du so ein kluges Mädchen bist, argumentierst du ganz schön kindisch.“
Klara warf ihm einen vernichtenden Blick zu.

Erfolgreiche Bewerbungen – Handbücher sind doof

Zuhause schleuderte sie ihre Tasche samt nutzloser Unterlagen auf die Couch. Jens war noch in der Garage geblieben. Eine Taube hatte auf die Motorhaube gekackt, während er auf dem Parkplatz auf Klara wartete. Die Speziallackierung aus gold-orange-metallic konnte ernsthaft Schaden nehmen, die Entfernung dieser ätzenden Ausscheidung duldete daher keinen Aufschub. Keine Zeit für Gespräche – kein Trost – kein „Du bist toll, mein Schatz!“

Klaras Blick schweifte über das Bücherregal. Was hatte sie in letzter Zeit nicht alles gelesen, um erfolgreich den ihrer Meinung nach endlich fälligen Karriere-Sprung zu machen.
„Endlich erfolgreich bewerben!“ – Bestseller seiner Kategorie 2018 … wütend zog Klara das Buch heraus und warf es zu Boden.
„Zeit für einen Neuanfang – Karriereführer für Frauen“ flog gleich hinterher, ebenso wie
„Du schaffst das – das Bewerberhandbuch mit Karma.

Manchmal liegt dir der Erfolg plötzlich einfach zu Füßen

Als Klara dann nach „Alles eine Frage der Ausstrahlung – richtige Worte und Farben des Business-Erfolges griff, fiel etwas Metallisches zu Boden. Das leise Geräusch unterbrach augenblicklich ihren Wutausbruch.
Sie stellte das Buch achtlos zurück und hob die kleine Kette auf, die zu ihren Füßen lag. „Ausgerechnet jetzt tauchst du wieder auf?“, murmelte sie. „Das ist unfassbar – Ja, beinahe unverschämt!“

Jahrelang war die Kette ihr Glücksbringer und danach mindestens ebenso viele Jahre lang verschwunden gewesen. Eine wertvolle und außergewöhnliche Handarbeit einer seinerzeit noch unbekannten Schmuckdesignerin, die mittlerweile bei den Schönen und Reichen als erste Adresse für außergewöhnlichen Schmuck etwas galt.

Erfolgsworte von Oma

Oma hatte diesen Anhänger für Klara zum Abitur fertigen lassen:
Er glich einer flachen Schale mit weniger als drei Zentimetern Durchmesser. Im Zentrum eine geschwärzte Krone und am oberen Rand waren drei Sterne eingestanzt. Daneben schmiegte sich das Wort Erfolgsfrau wie selbstverständlich ins Silber.

„Du wirst deinen Weg gehen und Ziele erreichen!“, hatte Oma als Antwort auf Klaras fragenden Blick gesagt. „Mal direkt, mal über steinige und kräftezehrende Umwege. Du wirst Triumphe feiern und zu anderen Zeiten sehr entmutigt sein.
Die Sterne symbolisieren deine Stärke, Kraft und Mut. Von Zeit zu Zeit wirst du dich daran erinnern müssen dass all das in dir ist. Und dass du alles schaffen kannst – wenn du es willst.
Ich glaube an dich! Tu du es auch! Versprich es mir.“

Und am Ende?

„Blöde Erinnerungen!“ Klara kämpfte mit den Tränen und hätte nicht plötzlich Jens wie aus dem Boden gewachsen vor ihr gestanden, sie wäre im heulenden Elend untergegangen.
„Anruf für dich!“ Jens‘ Gesichtsausdruck war eine Mischung aus Verwunderung, Ungeduld und freudiger Erwartung. Während er ihr das Telefon übergab, flüsterte er: „Wetten? Du hast es geschafft!“ Er drückte ihr einen Kuss auf die Nasenspitze und Klara verzog dramatisch das Gesicht. Nichts hasste sie mehr, als diese Nasenküsse.
„Ja? Klara Schneider.“ Sie bemühte sich, ihrer Stimme Festigkeit zu geben. „Mit wem spreche ich?“ Ihre Hand umschloss die Kette.
„Harmsen. Frau Schneider, ich hab grad das Ok auf den Tisch bekommen …“

 

Diese Geschichte widme ich der Schmuckdesignerin Cynthia Kurth, die diesen Kettenanhänger entworfen und nicht nur mir damit ein große Freude gemacht hat. Deswegen möchte ich den Link zu ihrer Website nicht als Werbung verstanden wissen, sondern als Dankeschön.

 

über

berufliches & kreatives Schreiben Textoptimierung - Texterstellung - Coaching

4 Kommentare zu “Erfolgsfrau

  1. Ach wie coooooool ist das denn!?! Toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    *freu freu freu*

    • BeraTina

      Hallo Sabine, deine Freude schwappt rüber zu mir. Wie schön, dass du mitgelesen und auch kommentiert hast. Danke dafür! Liebe Grüße von hier und mir an dich.

  2. liebe Martina, ein Geschichte , aus dem wahren Leben gegriffen.; so lebendig erzählt, dass man die junge Frau trösten möchte! Wie war das noch mit den Göttern, die vor den Erfolg den Schweiß setzten…. und trotzdem ist oft die Mühe nicht von Erfolg gekrönt und Frust macht sich breit. Die Kette dann als Trost bringt Zuversicht. Und wie gut tut das plötzliche gute Ende!!!
    Lieber Gruß angela

    • BeraTina

      Hallo Angela, ja, wir brauchen alle etwas, das uns ein ums andere Mal tröstet.Das uns hoffen lässt und uns Halt gibt. Und wie gut, wenn dann zu lesen ist: Am Ende wird es gut … 🙂 Danke dir für deine Gedanken zur Geschichte. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud
%d Bloggern gefällt das: