Feedback

 

Der schönste Text ist verloren, wenn er von denen, für die er geschrieben wurde, nicht verstanden oder für am Thema vorbei erachtet wird.

Aus diesem Grund spielt das Feedback geben im Schreibberatungsalltag eine wesentliche Rolle. Denn nur durch das Feedback erfährt der Textproduzent unter anderem, ob sein Text verständlich, logisch aufgebaut und den Anforderungen der Zielgruppe entsprechend konzipiert ist. Dabei ist es auch völlig egal, ob es sich um eine Hausarbeit, einen Forschungsbericht oder einen Roman handelt.

Mein Liebesroman „Auch Schmetterlinge können sterben“ ist mittlerweile auf allen mir verfügbaren Kanälen freigeschaltet: Amazon, Thalia, iTunes, Weltbild, Google und Kobo haben das eBook gelistet.
Jetzt beginnt das Warten auf die ersten Lesermeinungen. Denn die Leser und Leserinnen sind es, für die jedes einzelne Wort geschrieben, jede Geschichte erdacht worden ist – von allen Autoren, die ihre Texte öffentlich machen und in der Hoffnung und mit dem Wunsch, zu unterhalten, zu informieren, vielleicht auch mal zu polarisieren oder, oder, oder.

Aber gelingt das auch?

Leider behalten immer mehr Leser und Leserinnen ihre Meinung für sich. Und das ist sehr, sehr schade! Weil die Autoren so nie erfahren werden, ob – was – warum/warum nicht  beim Leser angekommen ist.  Von „keine Zeit“ bis „Ich bin doch kein Literaturkritiker“ gibt es viele Gründe und  jeder einzelne hat seine Berechtigung und soll hier nicht in Zweifel gezogen werden.

Aber immer, wenn mich gerade wieder ein Online-Shop angemailt hat und mich um ein paar Minuten  meiner Zeit bittet – um ein paar wenige Fragen zu beantworten, deren Auswertung dann dazu beiträgt, dass der sowieso schon hervorragende Service noch hervorragender werden wird und wenn ich dann mal hier, mal dort ein Kreuzchen setze oder spontan eine Wertung zwischen 1 und 10 vornehme oder … Wenn also das Feedback geben einfach ist, weil ich mir nicht überlegen muss: “ Wie formuliere ich das jetzt freundlich?“, dann wünsche ich mir, sowas gäbe es auch als Tool, um zeitsparend und effektiv Feedback für Bücher abzugeben.  (Ein Bandwurm(ab)satz  :O) – mit Vergnügen geschrieben!)

Für den Anfang könnte ja schon eine Liste wie diese helfen:

Mitreißende / schöne / spannende / langweile / traurige / lustige   … Geschichte /  Erzählung
schönes / überraschendes / enttäuschendes / vorhersehbares … Ende
In einem Rutsch gelesen / habe nach XX Seiten aufgehört /  schwierige Sprache / schöne Sprache / bildhafte Sprache / kein Wort zu viel …
Meine Erwartungen wurden (nicht) erfüllt , weil …

Haben Sie / Habt ihr noch andere Ideen?

Über Kommentare hier oder auf FB freue ich mich. Am Ende wird daraus dann vielleicht ein PDF-Dokument, das sich jeder, der es haben möchte, hier downloaden kann. :O))))

Bis dahin

Herzliche Grüße  Eure BeraTina

———————————————————————————–

Auch Schmetterlinge können sterben

auf neobooks.com sind alle Shops verlinkt