Hello world!

… hier wird in der nächsten Zeit Interessantes und Informatives über meinen Debütroman „Wolfskind“ zu erfahren sein…

Erschienen Juli 2010 im NOEL-Verlag Oberhausen/Obb – ISBN 978-3-940209-66-5  und dort versandkostenfrei zu bestellen. Auch  amazon hat das Buch

Hello world – die Begrüßung von wordpress hat mir so gut gefallen, dass ich sie gerne übernehme.

Unter About wird es persönlich. „Wer ist „fraudecker“

Die Leseprobe gibt einen kleinen Einblick in den Anfang der Geschichte

Unter Verlag möchte ich den Noel-Verlag vorstellen – der noch sehr klein und unbekannt ist und mir die Möglichkeit geboten hat, meine Geschichte zu veröffentlichen

Lesermeinungen/Fragen/Antworten – ganz wichtig! Vielleicht sollte ich die Schreiberei ja besser lassen…

12 Kommentare

  1. Hi Martina, schön, dass du auch bloggst!
    Du könntest hier ja auch eine Rubrik für Deine Kurzgeschichten machen, damit du dich als Autorin generell vorstellen kannst, nicht ausschließlich auf das Buch bezogen.
    Viel Glück, Deinem Wolfskind!
    Liebe Grüße, Patricia

    • Hallo Patricia! Eine Rubrik für die Kurzgeschichten kommt auf jeden Fall noch. „Wolfskind“ ist nur der Anfang – irgendwie soll/muss die Welt ja von dem Buch erfahren ;o) Nur: Mein Bloggen steckt noch in den Kinderschuhen, ich habe einfach angefangen und suche mich jetzt so langsam durch die Funktionen und Möglichkeiten…Aber ich bin optimistisch und hoffe, wir werden uns hier noch ab und zu lesen. Auch dir viel Erfolg mit deinem Buch… Was wäre die Welt ohne Himmel? Liebe Grüße!

  2. Auch hier noch mal: viel Erfolg mit deinem Blog. Und was wirdn das mit deinem Avatarbild… jeklaute Augenwischerei??
    tzzzääää

    😉

    • Hallo Nils!
      Nun, der Erfolg dieses Blogs läßt noch ein wenig auf sich warten. Liegt aber vermutlich an meiner Ahnungslosigkeit in Sachen „bloggen“.
      Zum Avatarbild: Ich bin viel blauäugiger als Du ;o) – aber damit hier gar nicht erst der Verdacht eines Plagiates oder „kreativen Diebstahls“ aufkommt, habe ich sofort ein neues Bild eingestellt.

  3. Och, das mit dem Bloggen kommt schon noch. Vielleicht könntest du in „anderen“ Foren den Hinweis auf diesen Blog tatsächlich als Link gestalten. Ein paar mehr Widgets wären nett (einer vielleicht direkt auf dein Buch, andere auf deine Anthologieveröffentlichungen)
    Und dann musst du zusehen, dass so ein Blog gefunden wird. Das wird mit Kurzprosa nicht so laufen. Außer du schreibst eine Hammergeschichte zu Stuttgart 21.

    Als Idee

    Nils

    • Dank Deines Kommentares hab ich mich jetzt zumindest mal an „Widgets“ getraut … und ein bisschen mein Profil verlinkt :o) Für den Augenblick bin ich jetzt mal richtig stolz auf mich. Ob mich jemals jemand anderes als die netten Menschen des Sperlich Verlages hier finden werden? Dem Problem stelle ich mich morgen … oder übermorgen. Ein bisschen Hoffnung besteht ja: Inge hat mich schließlich auch gefunden ;o). Und wenn gar nichts geht, schreibe ich am Wochenende eben doch eine KG über Stuttgart 21.

  4. Hallo Fraudecker,
    ein herzliches Willkommen in der Blogger Welt.
    Das muss ja gleich mal bloggen …

    Grüße aus Frei Laubersheim

    Mac

    • :o) Danke für die nette Begrüßung – die Blogger-Welt ist freundlich, faszinierend und sehr groß. Suchen und finden, selbst gefunden werden… zurzeit noch ein schier unlösbares Rätsel – aber da komm ich auch noch dahinter ;o) LG

      • Liebe Martina,
        wir kennen uns, ohne uns zu kennen. Aber unsere Weihnachtsgedichte sind sich im Weihnachtsbuch des Dr. Henns Verlags begegnet.
        Ich hatte auch oft überlegt, ein Blog anzulegen, aber wie auch Dein Beispiel zeigt, die Schreiblust der Besucher hält sich in Grenzen. Ich hoffe, das gilt nicht auch für Deine Leselust und die Buchstaben meines Kommentars verbleichen ungesehen.
        Viele Grüße,
        Horst Decker

        P.S. Eine kurze Frage noch zu Deinem ‚Wolfskind‘. Welche Rolle spielt Obermoschel???
        Dort wohnt mein altgedientester Freund aller Zeiten und ich würde ihm das Buch gerne schenken, sofern – nicht er selbst – aber wenigstens etwas charakteristisches seiner Heimat vorkommt, z.B. seine Firma (größter Arbeitgeber vor Ort).

        • Hallo Horst!
          Hier verbleicht nichts ungelesen :O) – dafür bin ich viel zu neugierig und sind die Einstellungen so gemacht, dass mir nichts entgehen kann.
          Und natürlich ist mir dein Name auch bekannt – ebenso die besagten Gedichte.
          Mit der Schreiblust der Besucher ist das so eine Sache … daher freue ich mich einfach immer und immer wieder über die stillen Besucher, denke mir, dass es ihnen gefällt und sie hier auf dem Blog einen angenehmen Aufenthalt hatten.
          Im Roman „Wolfskind“ spielt Obermoschel eine wichtige Rolle – da lebt und arbeitet Magda – da sind, wenn man es so sagen will, ihre Wurzeln. Da fängt das „Drama“ an. Da es sich um einen Regional-Roman handelt, nimmt der Text auch Bezug auf die Umgebung – Beschreibung der Burg z.B. Weitere regionale Schauplätze ist u.a. der Rittermarkt in Bad Münster und natürlich Bad Kreuznach.
          Danke für dein Interesse und Herzliche Grüße

  5. Pingback: Martina Decker [AutorenProträt] | MexxBooks – Mach ein Buch

  6. Hallo Martina oder fraudecker oder … ?
    Es wird Zeit, den Blog ein wenig anzuschubsen. Hast du schon deinen Wolfskind-Trailer verbloggt? Wie das geht? Keine Ahnung. Aber es wird sicherlich kein Nachteil sein. Weitere Anregungen gerne per Mail: Übrigens, bist du März 2011 in Leipzig? Falls nicht, könnte ich vielleicht dein Buch in eine Werbekampagne einbinden, die ich dort vorhabe. Nix großes, ganz sicher kein Noel-PR-Format, aber bei Interesse: Email siehe oben.
    Dein „Wolfskind“ möchte ich sehr gerne bekannter machen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten. Vielleicht ist mein heutiger Blogeintrag ein Anfang?
    Schöne Grüße
    Annette Bredendick

Kommentare sind geschlossen.