Sommer-Verse-Gastbeitrag

Gastbeiitrag auf BeraTina Sommerverse

Sonnenreigen

Es war kurz vor meinem Mai-Urlaub, da fiel mir über drei Ecken und einen Messenger das unten stehende Gedicht in die Hände. Ich fand und finde es bezaubernd. Und habe einfach mal gefragt, ob der Verfasser es mir für einen Gastbeitrag auf BeraTina zur Verfügung stellt. 

Hat er 🙂 .  Und deswegen höre ich jetzt auf zu erzählen und überlasse das weitere Wirken den Versen. 

 

BeraTina Sommerverse

Sonnenreigen

von Konstantin Behr

Eingedenk und Kraft geschlossen
freut sich eines dichten Tags,
wer beim Sommer zählt die Sprossen,
Blütendüfte kosten darf

Aufgeschlagne‘ Kragen
Atmen

grüner, saft‘ger, praller Glanz
Tausend sehr galant gebeugte
Blätter neigen dir
die Hand zum Tanz

Knospensucher
Danken
Wandern, Wandeln,
geben sich die Ehre hier

Wachsam musternd
klarer Frohsinn freudig schauend
gibt – ein Blickkonzert –
der Geist

und Gedankenfühler tanzen,
suchen, spielen, streifen
durch den dichten Rankenfeist

Moosachat-
Kaskaden-Bänder
rennen jeden Berg hinauf

Blütennebel-
Schwaden-Wände
wogen sanft die Schwingen auf

Durch den Nebel:
-Lichtgranate!-
Heute ist nicht aller Tage!

JETZT
(gemeint ist jetzt gerade)
ist dem hier-und-jetzt
EIN FEST !

Dir zwinkernd trällern
Heldenklagen,
kesse Finken
dort im wolkigen Geäst!

Der Autor

Konstantin studiert. Er schreibt gerne und immer mal wieder – geradeso, wie die Inspiration kommt oder es die Zeit zulässt.  Ein „eindrucksvolles Rilke-Seminar“, so Konstantin in unserem Gespräch,  hat ihn erst kürzlich wieder motiviert, zu Stift und Papier zu greifen.
Da er noch keinen eigenen Blog hat, hat seine Poesie heute und hier bei BeraTina den Weg in die Öffentlichkeit genommen.
Konstantin, herzlichen Dank dafür!

Ich bitte um Beachtung des Urheberrechtes.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud