Sommernächte

Sommernächte

(c) Martina Decker

Tageshitze tropft von Häuserwänden

lauert in den Seitengassen

liegt herum auf Wegen

bannt die Hektik aus dem Leben

*

Sonne senkt sich müde nieder

übergibt die Welt der Nacht

Funkelsterne tummeln sich zuhauf

die Natur seufzet erleichtert auf

*

Lauer Wind bringt leise Lieder

Paare gehen Hand in Hand

Brünnlein fließen – Röcke schwingen

Menschheit widmet sich den schönen Dingen

*

Backroundchor – die Grillen zirpen

Kerzen geben sanftes Licht

Schatten tanzen in den Bäumen

Welt beginnt das Sommerträumen

Kategorie Gedichte/Lyrik
Autor

berufliches – akademisches – kreatives- biografisches Schreiben
Coaching – Texterstellung – Textoptimierung
Kurzgeschichten und mehr…
„Wolfskind“ – Ein Roman nicht nur für Bad Kreuznach
„Auch Schmetterlinge können sterben“ – mein Liebesroman 2017
„Lesen & Lauschen – Märchenhaftes“ – Märchengeschichten für Groß und Klein mit Illustrationen von Nina Decker

4 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.