Veröffentlichen mit BOD

Martina Decker BeraTina

BOD – wer selbst schreibt, stolpert unweigerlich irgendwann über die Serviceangebote.  Angebot und Services werden- soweit ich das beurteilen kann – regelmäßig erweitert und optimiert. Was ich bisher vom Support mitbekommen habe, war sehr nett, überaus freundlich und schnell ging’s auch noch.

Bisher hatte ich noch nicht mit BOD zusammengearbeitet. Aber dann kam mir durch Zufall der zurzeit laufende Autorencontest von BOD in Zusammenarbeit mit readfy unter die Finger.  Und weil es beim Schreiben wie bei vielen anderen Disziplinen ist: Man will sich messen, vergleichen, sehen, wo man steht, habe ich dort eine Geschichte eingereicht.

Mittlerweile findet sich meine Wettbewerbs-Crime- Geschichte HIER

Das Erstellen war mithilfe des easy-Editors wirklich einfach. So einfach, dass ich gleich noch eine weihnachtliche Kurzgeschichte als eBook veröffentlicht habe: Christina. Außer bei Amazon wird das eBook auch bei Tolino, im Apple-Store und diversen anderen erhältlich sein. Und wer jetzt schon mal geklickt hat, war vielleicht verwundert hoffentlich auch erfreut  über einen Verkaufspreis von 49 ct.

Warum dieser niedrige Preis? Wird das der Arbeit gerecht, die da drinsteckt? Oder fehlt mir die Wertschätzung für den eigenen Text?

Nein! Aber ich möchte, dass möglichst viele Menschen sich diese Geschichte gönnen. Den Arbeitsaufwand des Erdenkens, Schreibens und des mehrmaligen Überarbeitens kann ich dafür nicht in die Kalkulation einfließen lassen. Der Preis wäre unbezahlbar.

Ein weiterer Aspekt ist der Vergleich mit dem, was gute manchmal auch weniger gute eBooks kosten. Für 2,99 oder 4,99 kann man durchaus schon mal  200-400 Seiten Lektüre erwerben. Hier wollte ich also auch die Relation wahren.

Letztlich ist diese Veröffentlichung natürlich auch ein Versuchsballon. Kann ich mit BOD so veröffentlichen, wie ich mir das vorstelle? Wie ist der Kundendienst? Wie das Ergebenis? Habe ich alles bedacht? Muss ich oder will ich beim nächten Mal etwas ändern? Und dann natürlich: Nehmen die Leser das Angebot solcher kleinen Formate überhaupt an?

Alles Fragen, auf die ich in den nächsten Tagen und Wochen Antworten zu finden hoffe – Grundlage dafür, vielleicht noch weitere Kurzgeschichten oder Kurzromane in das Format und dann auf den Buchmarkt zu bringen.

bod_cover-final

Ein Klick aufs Cover führt in den kindle-Shop von amazon

Wer sich im Detail über die kostenlose eBook-short bei BOD informieren möchte:  Hier klicken :O)

Ganz wichtig ist allerdings, den eigenen Text ZUVOR ordentlich auf- und vorbereitet zu haben. Die Leichtigkeit und Einfachheit des Selfpublishings birgt die Gefahr, zu schnell die Freigabe zu erteilen.

In diesem Sinne  viele Grüße   eure BeraTina