Wege zum eigenen Roman

Martina Decker - BeraTina

Die Tage ist mir in der virtuellen  Welt Jemand begegnet, der eine Idee für einen Roman im Kopf hat. Wir haben eine Weile „geplaudert“ und im Verlauf des Gespräches wurde nicht ganz überraschend deutlich, dass es wesentlich einfacher ist, diesen Wunsch zu haben als ihn auch umzusetzen. Das ist nicht neu, kann im Internet auf unzähligen Seiten nachgelesen werden und jeder, der ab und zu schreibt, weiß das.

Jemand dachte deswegen über ein Ghostwriting nach – entsprechend seinen Vorstellungen und Ideen wollte er einen versierten Autoren bitten, den Roman zu schreiben. Das allerdings gestaltete sich schwierig, nicht zuletzt, weil die Kosten dafür nicht ganz unerheblich gewesen wären.

Eine Alternative ist für Jemand jetzt eine Schreibberatung. Die Hilfe zur Selbsthilfe punktet mit überschaubaren Kosten und einem Wissenszuwachs, der sich auch bei jedem anderen Schreiben – Schule, Beruf, Studium – bemerkbar macht und auszahlen kann.  Die Freude, die eigene Geschichte  selbst er- und ausgearbeitet zu haben, ist erheblich größer, damit auch die Motivation, die Story auf zweihundert oder noch mehr Seiten zu „beschreiben“. Es gibt es regelmäßiges Feedback, Tipps und Tricks, die das Schreiben leichter machen und Trost und Ermutigung in schwierigen Schreibphasen :O) – einzig das Versprechen, derart einen Bestseller zu schreiben, kann und wird die Schreibberatung nicht geben.

 

Kategorie Bücher machen
Autor

berufliches - akademisches - kreatives- biografisches Schreiben Coaching - Texterstellung - Textoptimierung Kurzgeschichten und mehr... "Wolfskind" - Ein Roman nicht nur für Bad Kreuznach "Auch Schmetterlinge können sterben" - mein Liebesroman 2017 "Lesen & Lauschen - Märchenhaftes" - Märchengeschichten für Groß und Klein mit Illustrationen von Nina Decker